Wege aus der Fachkräftekrise

Der Fachkräftemangel setzt HR-Manager unter Druck und stellt sie vor großen Herausforderungen neue Talente zu finden, zu fördern und festzuhalten.

Wege aus der Fachkräftekrise

Wege aus der Fachkräftekrise 1920 1080 Daniel Beckstein

Der Fachkräftemangel kostet deutschen Unternehmen Milliarden und es ist kein Ende der Problematik in Sicht. Im Gegenteil. Personalverantwortliche prognostizieren laut einer Forsa-Studie (im Auftrag von Xing) aus 2022 finstere Zeiten, wenn nicht gehandelt wird, auch wenn die Bundesregierung im September letzten Jahres eine entsprechende Strategie zur Unterstützung verabschiedet hat.

Doch was können HR-Manager tun, um sich den vielfältigen Problemen zu wappnen? Und kann Digital Adoption by AppNavi eine Stützte sein? Wir werfen einen Blick darauf.

Unternehmen müssen sich bei Talenten bewerben

Die Zeiten, in denen Personalverantwortliche sich aus einem schier unerschöpflichen Pool an Bewerbern für die perfekte Person entscheiden konnten, sind endgültig vorbei. Viele, zum Teil extrem spezifische Rollen werden gebraucht und gesucht. Nach dem Gesetz von Angebot und Nachfrage ist es kein Wunder, dass die Macht über Verhandlungsspielräume nun auf Seiten der Kandidaten liegt und diese auch oft noch während dem Bewerbungsprozess abspringen. Das ist ganz besonders ärgerlich, hat man doch schon immense Aufwände betrieben, um Talente zu finden. Unternehmen müssen sich somit neu positionieren und entsprechend umdenken, wie sie sich auf dem Arbeitsmarkt und im Prozess präsentieren wollen und können.

Dass es bei den Verhandlungen nicht immer nur um das Gehalt geht, zeigt die Forsa-Studie ebenfalls. Die Jobzufriedenheit, Arbeitsaufgaben, Perspektiven im Job und auch neue Arbeits(platz)modelle sind ebenfalls häufig genannte Gründe für die Wahl eines neuen Arbeitgebers. Und hier sprechen wir nur von potentiellen neuen Kollegen. Diese Aspekte sind auch für Mitarbeiter wichtig, damit sie nicht abwandern!

Genau bei den weicheren Anforderungen kann Digital Adoption by AppNavi das Zünglein an der Waage im War for Talents zu sein. Ein paar Beispiele:

  • Frustreduktion bei Softwarenutzung:
    Durch softwaregestützte Nutzerführung durch Anwendungen und die Reduktion von redundanten Aufgaben durch Automation sind Anwender nicht nur schneller, sondern wesentlich motivierter.
  • Entlastete IT:
    Der Fachkräftemangel trifft besonders auf die IT-Abteilungen zu. AppNavi entlastet diese Teams, in dem bei Software-Rollouts oder Updates die Änderungen direkt im System erklärt werden. Ticketzahlen schmelzen und Rückfragen sind passé. Der Fokus rückt wieder auf wichtige Projekte.
  • Remote Work ohne Nachteile:
    Das Arbeiten von Zuhause birgt das Problem, dass z.B. die Hilfe von oder die Zusammenarbeit mit Kollegen nur spärlich erfolgen kann. Mit AppNavi als Schnittstelle zwischen Software und Anwender, können Prozesse fließender durchgeführt werden. Egal von wo.

Weiterlesen:
Digital Adoption: Das Bindeglied zwischen New Work und Digitalisierung

HR-Manager sollten wieder managen

Nebst der Problematik des Fachkräftemangels beschäftigen sich HR-Manager mit weiteren vielfältigen Herausforderungen wie Digitalisierung im Unternehmen (für Mitarbeiter) und dem umfangreichen Alltagsgeschäft. Gerade die administrativen Aufgaben wie Gehaltsabrechnungen und Co. und die Abwicklung der Bewerbungsprozesse nehmen den Großteil der Zeit in Anspruch und damit die Luft sich mich weiteren wichtigen Dingen zu beschäftigen. Darunter leiden die Prozesse und die strategische Ausrichtung an den Arbeitsmarkt. Die Rufe nach smarten Lösungen der Entlastung werden laut. Auch hier schleichen sich die Gründe für Arbeitsplatzwechsel durch die Büroräume, denn das Fehlen an Mitarbeitern macht vor der Personalabteilung nicht halt.

Digital Adoption by AppNavi ist genau dafür da und bietet durch seine umfangreichen Tools die Möglichkeit (nicht nur HR-)Abteilungen die voranschreitende Digitalisierung zum Erfolg zu führen und die Softwarenutzung und digitale Prozesse zu beschleunigen, verbessern und dynamisch zu verteilen. Ergo die Arbeitslast besser zu schultern und zu koordinieren:

  • Reduktion administrativer Aufgaben:
    Die AppNavi Automation kann redundante Schritte und Tätigkeiten für den HR-Manager übernehmen. Damit werden Prozesse beschleunigt oder sogar übernommen. Alternativ kann man durch die verlässliche AppNavi Guidance die Kollegen (weniger erfahrene oder Halbtagskräfte) mit völlig neuen Aufgaben betrauen, ohne große Einarbeitung oder kritischer Datenqualität.
  • Unterstützung und Beschleunigung der Bewerbungsprozesse:
    Bewerbungsprozesse müssen in zwei Richtungen betrachtet werden. Extern, die Bewerbung selbst, kann durch AppNavi auf Webseiten einfach geführt werden und ist eine echte Alternative zur 1-Click-Bewerbung oder per WhatsApp.
    Die andere Betrachtung, intern, kann man durch Digital Adoption fachfremde Führungskräfte und Entscheider dabei unterstützen, wie sie die HR-Tools nutzen müssen. Der Fokus liegt dann wieder auf dem Talent und nicht wie die Software funktioniert.
  • OnBoarding wird zum GoWorking:
    Die Candidate-Journey endet nicht am ersten Arbeitstag und damit auch nicht die Aufgaben des HR-Managers. Die neuen Kollegen müssen vorgestellt und eingearbeitet werden. Mit AppNavi können sie aber am selben Tag loslegen und erste Aufgaben übernehmen. Perfekt für Remote (New) Work!

Weiterlesen:
Von HR & Co. zum CHRO

Talente in den eigenen Reihen finden, fördern und festhalten

Werden Mitarbeiter nur starr in ihren gegebenen Rollen betrachtet und somit der Blick auf der Suche nach der Bedarfsbefriedigung nur nach außen gerichtet ist, wird die Silberteller-Lösung schnell übersehen. Offene Kommunikation und Zuhören im Kombination das Erfahrene mit neuen Lösungsansätze zu verknüpfen, kann viele Probleme im Keim ersticken, z.B. Fluktuation vermeiden.

Aber selbst wenn erkannt wird, dass die bestehenden Mitarbeitende der Schlüssel für die Überwindung des Fachkräftemangels sein können, rennen blindlinks viele HR-Manager in die nächste (Kosten- und Effizienz-)Falle. Innovationsarme und ineffektive Fortbildungsmaßnahmen, durch klassische Schulungen, Coachings und Trainings mögen die erste, aber nicht die beste Wahl sein. Hohe Kosten und Aufwände entstehen für Vorratswissen, dessen Nutzen schnell wieder verpufft. Das Gleiche gilt auch für Digitalisierungsprojekte, wie HR-Selfservices. Wenn niemand diese nutzen kann oder nutzt, sind die Investitionen schnell unnötig verbrannt und niemanden ist geholfen. Die Lücke zwischen Anwender und Anwendung muss überbrückt werden. Digital Adoption kann das zusammenbringen, was zusammen gehört und damit Probleme lösen, Kosten sparen, Effizienz steigern und ihren Mitarbeitern die Möglichkeit geben sich im Unternehmen parallel zur Tätigkeit weiterzuentwickeln – ohne Ausfallzeiten, während der Arbeit – Learning while doing eben:

  • Trainings, Coachings & Weiterbildungsprogramme fließend integrieren:
    Durch die interaktiven Layer, die AppNavi über Anwendungen legt, lernen Mitarbeitende jedes Mal die praktische Nutzung dieser – bis sie es nicht mehr brauchen, ohne nachschlagen oder -fragen. Damit kann Wissen vermittelt werden, das anhält und mit einem wirklichen Resultat.
  • Dynamische Aufgabenverteilung und Arbeitskräfte :
    Lastspitzen oder -täler können einfach verlagert werden, in dem durch die softwaregestützte Anwendung von Software jeder zur Fachkraft wird, schließlich werden Kollegen interaktiv durch Prozess geführt. Daraus ergeben sich völlig neue Verteilungs- und Weiterbildungsoptionen innerhalb der Belegschaft; Stress und Frust werden reduziert.
  • Freiraum zu Entwicklung schaffen:
    Selbstständigkeit und persönliche Freiheit – Mitarbeiter arbeiten in deutlich mehr Kontexten und mit verschiedensten Systemen. Sie arbeiten wo und wann sie wollen, sind daher öfter allein und müssen selber mit den zur Verfügung gestellten Systemen klarkommen. Mit AppNavi können Menschen Software sofort benutzen.

Weiterlesen:
Dynamische Arbeitskräfte bei hoher Datenqualität

Du siehst Dich ebenfalls dem Fachkräftemangel konfrontiert und möchtest dem entgegenwirken? Sprich uns gerne an und wir zeigen Dir anhand eines indikativen Business Cases, welche positiven Auswirkungen Digital Adoption by AppNavi für Deine Abteilung oder dem ganzen Unternehmen haben kann.

Du bist mehr Hands-On? Kein Problem! Teste AppNavi ganz einfach 30 Tage kostenlos und überzeuge Dich selbst.

Auf jeden Fall drücken wir Dir die Daumen, dass Du die richtigen Talente 2023 findest und von Dir überzeugen kannst!

Kontakt

AppNavi GmbH
+49 89 262 025 490
pr@appnavi.eu
https://appnavi.eu

Du möchtest mehr über Digital Adoption erfahren? Dann lade Dir das kostenlose “Digital Adoption Whitepaper” herunter.

Back to top
>