Success Story: SuccesFactors im DAX 10-Konzern

AppNavi unterstützt 140.000 Mitarbeiter in einer der weltweit größten SAP SuccessFactors-Umgebungen

Success Story: SuccessFactors im Dax 10-Konzern

AppNavi unterstützt 140.000 Mitarbeiter in einer der weltweit größten SAP SuccessFactors-Umgebungen

HR-Transformation erfolgreich gestalten

Der international tätige DAX-10-Konzern hat Success Factors von SAP eingeführt, um Personalprozesse für alle Mitarbeiter darin abzubilden. Nach Abschluss des globalen HR-Transformationsprogrammes greifen 140.000 Mitarbeiter in zahlreichen Ländern und Sprachen auf SuccessFactors zu.

Das wurde bisher erreicht …

63%

Gestiegene Akzeptanz

Durch die nachhaltig vereinfachte Nutzung konnte die Akzeptanz deutlich gesteigert werden. Zudem reduzierten sich Workarounds wie E-Mails signifikant.

>90%

Kosteneinsparung

Die Kosten konnten gegenüber klassischen Trainingsmethoden um mehr als 90% gesenkt werden. Zudem ist der Aktualisierungsaufwand deutlich geringer.

55%

Reduzierte Nutzeranfragen

Bereits in den ersten Wochen der Einführung von AppNavi konnte eine deutliche Reduktion der How-to-Fragen an den HelpDesk ermittelt werden.

Projektdetails:

Kunde:
DAX 10-Konzern
Software:
SAP SuccessFactors
Nutzer:
140.000
Region:
global
Sprachen:
12
Genutzte Komponenten:
Routen, Hotspots, News, Announcements, Learning Center, RPA
Projektlaufzeit:
3 Monate

Mache Deine Organisation zum Digital Champion.

Software benutzen leicht gemacht

AppNavi führt Anwender in neue Systeme ein, während sie darin arbeiten. Mit RPA werden deren Abläufe beschleunigt.

Unser Service wirkt nicht hier

Sondern hier

Wir legen ein Layer über Deine Software. In jedem Moment werden exakt die Informationen bereitgestellt, die benötigt werden, um den nächsten Schritt problemlos auszuführen.

Diese und weitere Spezialisten aus den Bereichen Workplace, Digital Adoption, RPA & Change Management setzen auf AppNavi.

Diese und weitere Spezialisten aus den Bereichen Workplace, Digital Adoption, RPA & Change Management setzen auf AppNavi.

  • Der DAX 10-Konzern digitalisiert die HR-Prozesse über die Einführung von SAP Success Factors. Neben den HR-Abteilungen haben alle mehr als 140.000 Mitarbeiter Zugriff auf das System, um darin personalbezogene Prozesse (Trainingsplanung, etc.) zu initiieren oder zu bearbeiten. Neben der Funktionsvielfalt und der Komplexität der Lösung kommen weitere Komplexitätstreiber hinzu: unterschiedliche Sprachen, Zeitzonen und Kulturen machen dieses Programm besonders anspruchsvoll. Insbesondere die folgenden Herausforderungen wurden besonders fokussiert:

    • Akzeptanz
      SAP SuccessFactors wurde als zentrale HR-Umgebung für zahlreiche globale Unternehmenstöchter und -bereiche identifiziert und ausgerollt. Um dne geplanten SW-ROI zu erzielen, ist die Akzeptanz der Umgebung von zentraler Bedeutung.
    • Geringe Ticketzahl im HelpDesk
      Die Leistungsfähigkeit – aber auch die Komplexität – von SAP SuccessFactors ist immens. Erste Rollouts ergaben erhebliche Unterstützungsbedarfe und führten zu einer deutlichen Steigerung der Tickets im HelpDesk.
    • Effiziente Nutzung
      Viele Abläufe innerhalb SuccessFactors sind zeitintensiv. Bezogen auf die große Zahl an Mitarbeitern, die SuccessFactors nutzen, addieren sich hier erhebliche Aufwände. Die Abläufe müssen daher möglichst effizient gestaltet, bestmöglich unterstützt und wo möglich automatisiert werden.
    • ROI des SW-Investments
      Nur durch eine hohe Akzeptanz von SAP SuccessFactors, die effiziente Nutzung und die weitestgehende Automatisierung wiederkehrender Abläufe und Schritte wird der geplante SW-ROI erreicht werden.
  • Routen für eine effiziente Nutzung

    Nach der Ermittlung der priorisierten UseCases wurden die hierfür erforderlichen Routen erstellt. Die routen wurden für unterschiedliche Zielgruppen segmentiert. Neben Routen Routen wurden neue oder besonders relevante Funktionen mittels Hotspots erläutert.

    Mit News & Announcements immer up-to-date

    Um die Mitarbeiter direkt in SAP SuccessFactors über Neuigkeiten zu informieren, wurden News und Announcements genutzt. Diese informieren sowohl über funktionale wir auch prozessuale Änderungen.

    Lernen im Learning Center

    Neben der Nutzung der Routen im Produktivsystem, wurden die Routen auch in Lernkollektionen gebündelt. Damit können alle Mitarbeiter 7×24 auf die Lernpfade zugreifen und SAP SuccessFactors erlernen. Da diese Lernpfade auf das Schulungssystem zielen, werden keine Produktivdaten unbeabsichtigt geändert.

    Automatisiert mit RPA

    Mit der AppNavi-RPA-Funktionalität konnten wiederkehrende Abläufe automatisiert werden. Dies umfasst die automatisierte Ausführung von “Leerschritten” sowie die vollautomatisierte Befüllung von Formularen.

    • Hohe Akzeptanz
      Die vereinfachte Nutzung durch die nachhaltige Unterstützung im Moment des Bedarfs hat die Akzeptanz von SuccessFactors bei den Nutzern deutlich erhöht.
    • Gesteigerte Effizienz
      Durch Routen entfällt das Suchen nach den benötigten Funktion und Nutzer werden auf dem effizientesten Weg durch den Prozess geführt.
    • Reduktion der How-to-Fragen
      Nutzer müssen keine Hilfe beim HelpDesk anfordern. Damit entfallen Telefonate – und Wartezeiten um Antworten zu erhalten.
    • Signifikante Reduktion der Trainingskosten
      Unterlagen müssen nicht erstellt und gepflegt werden, Trainings müssen nicht geplant und durchgeführt werden. Und: kein Arbeitsausfall durch Trainingsteilnahme.
    • Höher Nutzerzufriedenheit
      Nutzer sind deutlich zufriedener, wenn sie ihre Tätigkeit ohne weitere Unterstützung realisieren können.
    • Software-ROI erreicht
      Der ROI einer Software wird erreicht, wenn die Software wie geplant ausgerollt wird – und Nutzer optimal mit ihr arbeiten können.
Back to top
>