Digital Adoption – das einfachste Change Management Projekt

Wie man das Verpuffen von Digitalisierungsmilliarden vermeiden kann.

Digital Adoption – das einfachste Change Management Projekt

Digital Adoption – das einfachste Change Management Projekt 1920 1080 Daniel Beckstein

Unternehmen stehen großen Veränderungen gegenüber

Gerade in den letzten Jahren haben sich für Unternehmen und die Mitarbeiter neue Herausforderungen durch äußere Umstände entwickelt, regelrecht verschärft. Aber auch die inneren bzw. eigenen Anforderungen durch eine sich verändernde Welt setzen die Ziele an Firmen und die moderne Arbeitswelt hoch an.

Herausforderungen

> Globalisierung
> Globale Krisen
> Digitalisierung & digitale Transformation
> New Work
> Sozialdemographischer Wandel

Anforderungen

> Fusionen erfolgreich machen
> Eco-Systeme schaffen & optimieren
> Effizienz steigern
> Kosten reduzieren
> Fehler vermeiden

Die Wechselwirkung zwischen der äußeren und inneren Aspekte sind der Antriebsmotor der Agenden verschiedener Unternehmen. Vor allem zwei Begriffe fallen in den Gesprächen und in vielen Studien zum Thema am häufigsten:
Digitalisierung und Change Management.

Digitalisierungsmilliarden verpuffen am Anwender

Warum diese beiden Begriff in einem Atemzug genannt werden, wird schnell klar. Unternehmen straucheln am Scheideweg der digitalen Transformation. Sie geben sich Mühe den Mitarbeitern Tools und Maßnahmen an die Hand zu geben, die sie benötigen, um sich in Zeiten einer Leistungsgesellschaft, des Fachkräftemangels (War for Talents) und den bereits genannten Punkten zu behaupten; auf der anderen Seite ist genau das das Problem. Hohe Ausgaben verpuffen, da Unternehmen die letzte Meile (noch) nicht beschreiten, um den Digitalisierungsmotor zum Laufen zu bringen und hängen somit in einem Hamsterrad aus Kosten und Unmut gefangen. Das Change Management soll das richten.

Betrachten wir uns diese Situation im Detail.

| Einführung von Software

Unternehmen führen ständig neue Software ein, um sich den Anforderungen der modernen Arbeitswelt zu stellen. Dabei werden Milliarden ausgeben und es ist noch lange kein Ende in Sicht.

| Überforderte Mitarbeiter

Immer mehr Software soll den Arbeitsalltag erleichtern, doch beinahe jeder zweite Mitarbeiter ist dabei überfordert. Mehr ist also nicht besser. Chaotische Workarounds oder unzureichende Nutzung sind die Folgen.

| Fehlerhafte Bedienung

Kennen sich Mitarbeiter mit der Handhabung von Software oder den einzelnen Schritten von Prozessen nicht aus, passieren Fehler. Das ist ganz normal. Doch die Nachbearbeitungen dieser Fehler kosten Unternehmen Pi mal Daumen das zehnfache.

| Destruktive Effizienz

Mittlerweile ist man bereits in einem Bereich angekommen, in dem Mitarbeiter, selbst mit Software an der Hand, nicht das leisten können, was erwartet wird, was sich in Effektivität und in der Datenqualität wiederspiegelt.

| Mangelnde Akzeptanz

Kommen Fehler in der Nutzung und minderwertige Datenqualität ans Licht und das werden sie, ist der Frust groß und die Änderungs-Akzeptanz komplett im Keller. Dabei wird meist schnell auf die aktuell einzigen Möglichkeiten zurückgegriffen. Schulungen und Trainings. Diese sind teuer und bauen meist nur Vorratswissen auf. Der positive Effekt verpufft schnell. Die Kosten bleiben.

| Change Management

Da sich diese Kreisläufe mit der steigenden Anzahl von eingeführte Software vermehren, greifen Unternehmen auf das letzte Mittel zurück: Change Management. Das soll die Abteilungen zu einem gewünschten Zielzustand bringen und die genannten Beispiel-Probleme vermeiden. Dabei werden erneut Milliarden vor allem in die Akzeptanz der Maßnahmen gesteckt.

Daraus ergibt sich das Problem, dass das Hamsterrad der Digitalisierung permanent neue Software beschert, sich aber Investitionen nicht auszahlen. Schlimmer noch, zu weiteren Kosten führt.

Das einfachste Change Management Projekt durch die einfachste zu bedienende Digital Adoption Plattform

Fasst man die beiden bisherigen Abschnitte zusammen liest man raus, dass die eigenen gesteckten Ziele gepaart mit der sich rasant wandelnden Welt in extrem hohen Investitionen gipfeln. Und dabei kann nicht garantiert werden, dass diese auch zum Erfolg führt.

Digital Adoption by AppNavi hat sich genau dieser Tatsache gestellt und bietet durch die gleichnamige Plattform eine Lösung an. Nämlich durch die softwaregestützte Befähigung Mitarbeitern Digitalisierungsmaßnahmen sofort und vollumfänglich nutzbar zu machen (siehe AppNavi Guidance), reduzieren sich Trainingskosten um 90%, beschleunigt die Mitarbeiter um 30% und steigert die First-Time-Right um 50%. Und das ist noch lange nicht alles (Effekte von AppNavi).

Dabei sind wir uns so sicher, dass wir dieses Einsparungs- und Effizienzsteigerungspotential einhalten, dass wir diese anhand von Indikativen Business Cases sehr genau ausrechnen können.

Parallel dazu ist die Einführung von Digital Adoption by AppNavi kinderleicht und kann durch den Corporate-Ready-Ansatz viele unternehmensinterne Barrieren in Windeseile überwinden, damit es direkt losgehen kann.

Buche Dir daher gerne einen unverbindlichen Termin und lasse es Dir Dein Potential vorrechnen oder zeigen, wie schnell Du mit AppNavi starten kannst. Wow-Effekte garantiert.

Kontakt

AppNavi GmbH
+49 89 262 025 490
pr@appnavi.eu
https://appnavi.eu

Du möchtest mehr über Digital Adoption erfahren? Dann lade Dir das kostenlose “Digital Adoption Whitepaper” herunter.

Back to top
>